Einladung vom team GERO STORJOHANN zum ersten digitalen Treffen mit „connect“

Einladung vom team GERO STORJOHANN
zum
ersten digitalen Treffen mit „connect“
am Dienstag, 8. Juni um 19.30

Wie wir ja alle wissen, hat der Wahlkampf zur Bundestagswahl schon begonnen und er wird, mit Blick auf die aktuellen Umfragen, nicht der einfachste von allen sein. Wenn eine Partei seit 16 Jahren in Deutschland die Regierung stellt, ist eine gewisse Wechselstimmung etwas ganz Natürliches. Aber: bei aller Kritik an der einen oder anderen vergangenen Entscheidung in unserer CDU reicht ein kurzer Blick in die Wahlprogramme der SPD, der Linken und besonders von Bündnis90/Die Grünen, um sich vorzustellen, was ein mögliches Linksbündnis für unser Land bedeuten könnte. Das können – und wollen – wir uns nicht leisten.

Hier gilt es, mit Sachverstand und klugen Argumenten zu überzeugen. Das vergangene Jahr hat uns gezeigt, wie sehr die Corona-Pandemie nicht nur unser aller Leben bestimmt hat, sondern auch und vor allem den zwischenmenschlichen Kontakt eingeschränkt hat. Auf das Gespräch, das persönliche Treffen sind wir aber angewiesen, wenn wir die Wählerinnen und Wähler von unserem Programm überzeugen wollen. Ich bin zuversichtlich, dass uns dies in diesem Sommer auch möglich sein wird.

Wir sind nach wie vor eine starke Volkspartei. Daher sind wir natürlich dankbar, dass wir mit der Initiative „connect – die Unterstützer“ ein Team von engagierten Wahlkämpfern an unserer Seite wissen, die  uns bei der Mobilisierung und beim Tür-zu-Tür-Wahlkampf unterstützen. Ich lade Sie und Euch daher herzlich ein, an unserem ersten digitalen Treffen mit „connect“ teilzunehmen.

Dieses wird Dienstag, 8. Juni um 19.30 Uhr stattfinden.

Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung an

wkb@gero-storjohann.de

Dieses Mal führt uns das Team von connect in die Nutzung der Wahlkampf-App ein und gibt wertvolle Tipps für die Arbeit online und in Präsenz. Alle Wahlkämpfer haben zudem die Möglichkeit, Fragen zu stellen und über die kommenden Aufgaben zu diskutieren.

Ich würde mich freuen, wenn wir dieses Angebot gemeinsam wahrnehmen, um gut gerüstet in unseren Wahlkampf starten zu können.

Ich freue mich auf die Veranstaltung mit Euch/Ihnen aus dem Wahlkreis 8. Zusätzlich  werden auch die Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer von Frau Professor Schmidtke aus dem Wahlkreis 11 teilnehmen.

Herzliche Grüße
Uwe Voss
team GERO STORRJOHANN

Save the Date
Das nächste Kommunikationsmeeting
am 16. Juni 2021 um 19:00 Uhr
– Come together für Multiplikatoren des team GERO storjohann im Wahlkreis 008  –

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Sönke Siebke als CDU-Landtagskandidat gewählt

Sönke Siebke

Todesfelde. 145 Christdemokraten wählten am Freitag in einer Open Air Veranstaltung unter Coronabedingungen im Joda Park in Todesfelde Sönke Siebke zu ihrem Landtagskandidaten für den Wahlkreis Segeberg Ost.

Von den 145 stimmberechtigten CDU-Mitglieder entfielen im ersten Wahlgang auf Bornhöveds stellvertretenden Bürgermeister Sönke Ehlers 29 Stimmen.  Der Bankkaufmann Matthias Malassa aus Wahlstedt erhielt 14 Stimmen. Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke erhielt 43 Stimmen und Seths stellvertretende Bürgermeisterin Maren Storjohann lag mit 59 Stimmen vorn. Da keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht hatte, wurde ein zweiter Wahlgang mit den beiden Erstplatzierten notwendig. In diesem setzte sich Sönke Siebke mit 72 Stimmen gegen Maren Storjohann durch, die 65 Stimmen erhielt.

Sönke Siebke (56) will vornehmlich dem ländlich geprägten Wahlkreis Segeberg Ost eine Stimme geben. Seit 2013 ist der Familienvater und Landwirt Mitglied der Segeberger CDU-Kreistagsfraktion und engagiert sich insbesondere als Fraktionssprecher im Kreisklimarat.

„Ich bewerbe mich um dieses Mandat, weil ich unseren vornehmlich ländlich geprägten Wahlkreis Segeberg Ost eine Stimme geben möchte. Aus meiner langjährigen Erfahrung als Bürgermeister, im Segeberger Kreistag sowie in verschiedenen Funktionen in Ehrenämtern in Landwirtschaft, Feuerwehr und Kommunalpolitik bringe ich das Rüstzeug mit, die Interessen der Bürgerinnen und Bürger angemessen zu vertreten. Als Landwirt und Jäger liegen mir auch die Pflege und der Schutz unserer schönen Natur am Herzen,“ positionierte sich Sönke Siebke in seiner Bewerbungsrede.

Als Leiterin des Wahlvorstandes erinnerte die Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein an die erfolgreichen Kandidaturen ihres verstorbenen Ehemanns, dem Wahlstedter Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein dessen Wahlkreis verwaist war und um dessen Nachfolgekandidatur die 4 Kandidaten angetreten waren.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Kreisverband Segeberg wird 75


Am Montag, 31.  Mai begeht der CDU Kreisverband Segeberg sein 75-Jähriges Jubiläum. In einer Video-Ansprache dankt der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann am Jubiläumstag seinen Mitgliedern für das Engagement.

„Seit 75 Jahren ist die CDU Kreispartei maßgeblich an der Entwicklung der Kommunen und des Kreises beteiligt. Ich danke allen Christdemokraten im Kreis Segeberg, die sich in den letzten 75 Jahren für unsere Grundsätze Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit eingesetzt haben. Die soziale Marktwirtschaft und die Bewahrung der Schöpfung sind auch vor Ort unsere Leitlinien. Das gilt auch für die Freiheit der Einzelnen und der damit verbundenen Eigenverantwortung der einzelnen Menschen und kleineren Einheiten. Mein Dank gilt insbesondere unseren ehrenamtlich engagierten Mitgliedern im Kreistag und in den Städten, Dörfern und Gemeinden. Wir haben in der CDU vor Ort 75 Jahre des Friedens, Wiederaufbaus, Wiedervereinigung und das Zusammenwachsens von Europa als treibende Kraft mitgestaltet. Wir wollen auch in Zukunft hier im Kreis Segeberg, im Land Bund und Europa ganz vorn dabei sein,“ dankt Gero Storjohann seinen Mitgliedern für das Engagement in den letzten 75 Jahren.

Wegen Corona wird die Jubiläumsfeier mit der Auszeichnung verdienter CDU-Mitglieder auf einem Mitgliederkreisparteitag zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Keimzelle des DU Kreisverbandes war die kleine Gemeinde Kükels. Aus diesem Ort kam der damalige Landrat Dr. Dr. Paul Pagel, der auf dem ersten Kreisparteitag am 31. Mai 1946 zum Vorsitzenden gewählt wurde. Bei der ersten Kommunalwahl 1946 bekam die CDU unter schwierigen Bedingungen in 46 Orten des Kreises eine Mehrheit.

Rückblick

Nach der bedingungslosen Kapitulation des Deutschen Reiches am 8. Mai 1945 übernahmen im Kreis Segeberg die Briten als eine der Siegermächte die oberste Regierungsgewalt. Bereits am 15. Februar 1946 fiel der Startschuss für die CDU Schleswig-Holsteins auf einer Landesversammlung.

Gründungstermin für den CDU-Kreisverband ist der erste Kreisparteitag am 31. Mai 1946. Landrat Dr. Dr. Paul Pagel wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Am 1. Juli wurde die erste Kreisgeschäftsstelle in der Kurhausstraße in Bad Segeberg eröffnet. Die ersten „Gemeinderatswahlen“ fanden unter schwierigen Bedingungen für die CDU am 15. September statt. Die CDU errang im Kreis Segeberg 48,2% der Stimmen (SPD 29,3%). In 49 Gemeinden erzielte die CDU eine eindeutige Mehrheit, stellte in 53 Gemeinden die Bürgermeister und 20 Amtsvorsteher. Bei den Kreistagswahlen am 13. Oktober verbesserte die CDU ihr Wahlergebnis noch einmal um 5%. Auf dem zweiten Kreisparteitag im Hotel „Germania“ wurde Landrat Dr. Dr. Paul Pagel wegen seiner großen Verdienste abermals zum Vorsitzenden gewählt. – Am 11. August 1955 verlor der Kreisverband Segeberg durch den plötzlichen Tod seinen 1. Vorsitzenden Dr. Dr. Paul Pagel.

Neuer Vorsitzender wurde auf dem 8. Kreisparteitag am 30. November 1955 der damalige Kultusminister Dr. Helmut Lemke. Diesen Posten behielt Dr. Helmut Lemke für 21 Jahre. Die Zahl der Mitglieder erhöhte sich ab seinem Amtsantritt von 1125 auf 3268 im Jahre 1976. Als dienstältester CDU-Kreisvorsitzender der Bundesrepublik Deutschland wurde Landtagspräsident Dr. Helmut Lemke 1976 auf dem Kreisparteitag im Segeberger Kurhotel einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Er war von 1954 bis 1955 Kultusminister, von 1955 bis 1963 Innenminister und von 1963 bis 1971 Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein. Von 1971 bis 1983 war er dann Präsident des Landtages von Schleswig-Holstein.

Nachfolger des Ehrenvorsitzenden wurde mit 37 Jahren der bisherige stellvertretende Kreisvorsitzende Uwe Menke.

Ihm folgte Kurt Böge. Der selbständige Landwirt war zudem von 1982 bis 1990 Bürgermeister in seinem Geburtsort Hasenmoor, Kreistagsabgeordneter und von 1975 bis 1988 Abgeordneter im schleswig-holsteinischen Landtag.

Nachfolger Peter Kurt Würzbach war CDU-Kreisvorsitzender von 1989 – 1997. Er war 1976 bis 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages, von 1982 bis 1988 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung und von1997 bis 2002 Landesvorsitzender der CDU in Schleswig-Holstein. Er war bis 1995 für 25 Jahre ehrenamtlicher Bürgermeister von Klein Rönnau.

Seit 1997 ist Gero Storjohann aus Seth Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Segeberg. Der Kreisvorsitzende war Mitglied des Landtages von 1994 bis 2002 und ist seit 2002 direkt gewähltes Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Segeberg – Stormarn-Mitte.

Der CDU-Kreisverband Segeberg hat aktuell 1800 Mitglieder.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU trauert um Hans-Günter Piechotta

Oktober 2017 – In strahlender Verfassung konnte Ricklings CDU-Ortsverbandsvorsitzender Hans-Günter Piechotta seinen 70sten Geburtstag feiern. Unter den Gästen aus Familie, Freunde, Kirche, Handwerkerschaft und Politik gratulierte auch der CDU-Bundestagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Gero Storjohann.

Rickling. Am 26. Mai verstarb Ricklings CDU-Ehrenvorsitzender Hans-Günter Piechotta. Der selbstständige Maler- und Lackierermeister war über 41 Jahre Mitglied im CDU-Ortsverband und seit 1986 ununterbrochen Vorstandsmitglied. Von 2004 bis 2018 war er Ortsverbandsvorsitzender der Christdemokraten in Rickling. Hans-Günter Piechotta engagierte sich für die Gemeinde Rickling als stellvertretender Bürgermeister und in den Ausschüssen Jugend und Sport, Finanzen und Bau.

Zusätzlich war Hans-Günter Piechotta ehrenamtliches Mitglied im Vorstand der Malerinnung und ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht Neumünster.

„Hans-Günter Piechotta  war eine, über Orts- und Parteigrenzen hinweg hoch angesehene Persönlichkeit. Er führte unseren Ortsverband mit großem Einsatz und war ein leidenschaftlicher Kommunalpolitiker. Bis zuletzt gehörte er der Fraktion an. Unser Ehrenvorsitzender Hans-Günter Piechotta war insbesondere für unsere Mandatsträger ein zuverlässiger kompetenter Berater. Wir sind Hans-Günter Piechotta sehr dankbar. Unser Mitgefühl gehört seiner Familie,“ trauert Ricklings CDU Vorsitzender Stefan Dohse um sein hochverdientes Mitglied.

„Der Tod von Hans-Güter Piechotta ist für uns alle ein großer Verlust. Für unsere Ricklinger Parteifreunde ist es besonders hart, dass nach dem Tod von Günter Timm vor einigen Tagen innerhalb kurzer Zeit uns der zweite beliebte und anerkannte  Parteifreund verlassen musste,“ betrauert auch der  CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann den Verlust eines langjährigen Weggefährten.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann auf Platz 5 der CDU-Bundestagswahlliste in Schleswig-Holstein

Treten als CDU-Direktkandidaten erneut für die Bundestagswal an: Mark Helfrich, Melanie Bernstein, Gero Storjohann (vlnr.)

Kreis Segeberg. Sehr zufrieden zeigten sich die CDU-Kandidaten, deren Wahlkreis zumindest auch in einem Teil im Kreis Segeberg liegt, mit der Vorschlagsliste ihres Landesvorstandes zur Bundestagswahl.

Auf der Vorschlagsliste vom Vorstand der schleswig-holsteinischen CDU erreicht Gero Storjohann (Wahlkreis Segeberg / Stormarn Mitte) aus Seth mit Platz 5 eine hervorragende Ausgangsposition. Melanie Bernstein (Wahlkreis Plön / Neumünster) aus Wahlstedt folgt direkt auf Platz 6. Gleich dahinter schließt sich Mark Helfrich aus Dägelin (Wahlkreis Steinburg, Dithmarschen Süd und Bad Bramstedt) auf Platz 7an. Alle 3 Kandidaten sind bereits Bundestagsabgeordnete und setzen darauf, ihre Wahlkreise, wie beim letzten Mal, direkt zu gewinnen.

Auf Platz 34 steigt die Junge Union Kreisvorsitzende Jasmin Krause erstmalig in die Bundestagswahlen ein. Die Stadtvertreterin Ruth Weidler aus Norderstedt ist auf Platz 36 auch erstmalig dabei.

Erstmals hat der CDU-Landesverband eine Reißverschluss-Liste vorgelegt bei der auf jedem zweiten Platz eine Frau kandidiert. Die endgültige Entscheidung treffen die Delegierten auf einem Parteitag am 12. Juni in Neumünster. Auf der Liste kandidieren aktuell 39 Christdemokraten. Bis zum Aufstellungsparteitag werden erfahrungsgemäß auf den hinteren Plätzen weitere Kandidaten hinzukommen.

Veröffentlicht unter Allgemein |